Deutsch
Home Kontakte Gesetze Ortsplan Sitemap  
Gemeinde
www.engadin.stmoritz.ch
solidarit'eau suisse

Märchenweg Bever                                              

  

 

Engadiner Erzählungen aus der Feder Engadiner Frauen sind szenenhaft auf der linken Talseite zwischen Bever und Spinas dargestellt. Die Skulpturen wurden von einheimischen Künstlern wie Not Vital, Francis Engels, Jean Badel, Gregor Reich, Reto Grond, Giuliano Pedretti, Luigi Frigerio und Ulrich Bruppacher mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen gestaltet. Nachlesen kann man sie an den jeweiligen Stationen, die mit überdimensionalen Märchenbüchern in drei Sprachen ausgestattet sind. Der hölzerne Märchenthron dient Märchenonkel oder Tanten zum Vorlesen und wird von den kleineren Hockern der Zuhörer umrahmt. Eine herrliche Atmosphäre, um Kinder und Junggebliebene ins Märchenfieber zu versetzen. Mit Beginn der Sommersaison 2010 konnte der Märchenweg um die Geschichte "Tredeschin" erweitert werden.

 

Gebundene Bücher zum Nachlesen und Verschenken gibt es weiterhin bei der "Bever Tourist Information" am Bahnhof Bever oder bei der Gemeindekanzlei Bever. Sie sind in den 4 Landessprachen sowie in Englisch erschienen.

 

Gute Beschilderung ab Bahnhof und Dorf

Distanz: einfach 4.5 km. Gehzeit pro Weg: ca. 1 Stunde

Preis Märchenbuch: CHF 15.00

 

Lageplan Märchenweg

 

 

 

Aufgrund Bereitstellung der Baustelle Albulatunnel II mit Baubeginn im Mai 2014 muss zurzeit mit leichten Beeinträchtigungen gerechnet werden. Weitere Informationen erhalten Sie von der Gemeindeverwaltung Bever, Telefon 081 851 00 10.

 

 

 

Wiege der Bergmärchen

Es ist kein Zufall, dass gerade im Val Bever der Märchenweg Wurzeln gefasst hat. Die Märchentradition in Bever wurde bereits Anfang des 18. Jhd. von der Beverser Märchenerzählerin Nann' Engel begründet. Einst wurde sie in die Häuser gerufen und für ihr talentiertes Erzählen mit Naturalien oder Geld entlöhnt. Im 19. und 20. Jhd. trugen weitere drei engagierte Frauen ihr Erbe weiter. Durch Gian Bundi, einem bedeutenden Sammler Oberengadiner Märchen, konnte 1902 ein Teil von Nann' Engels Märchenschatz erhalten und unter dem Titel "Engadiner Märchen"* herausgegeben werden. Die Geschichte "Der Bär und der Fuchs" ist heute eine Station auf dem Märchenweg.

*Der Titel erlebt heute seine 8. Auflage in überarbeiteter Form.

                                      

 

 


Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version
Schöne Aussichten
News
Gemeindeversammlung 25. September 2017
Grün- und Schnittgutannahme
Einreichung Steuererklärung 2016
Copyright 2007 Gemeinde Bever | Alle Rechte vorbehalten | Powered by eCMS4, ebcom ag | Design by Merkbar. Bildung und Kommunikation